Edeka 7-23h am Münchener Hauptbahnhof

To-Go-Supermarkt-Konzept von Edeka jetzt auch am Hauptbahnhof München

Der Münchener Hauptbahnhof wird noch ein Stück komfortabler für seine Besucher zu späten Stunden. Die Supermarkt-Kette EDEKA eröffnet einen weiteren „abgespeckten Supermarkt“ an einem hoch-frequentierten Bahnhof in Deutschland. Über die vergangene Eröffnung des EDEKA am Düsseldorfer Hauptbahnhof haben wir bereits berichtet.

Für alle Münchener, die mit den strengen Öffnungszeiten in der Stadt hadern: getnow.de liefert in München Lebensmittel innerhalb von 90 Minuten.


getnow.de

Der neue EDEKA To-Go befindet sich an am Eingang zu den S-Bahn-Gleisen am nördlichen Eingang des Bahnhofs München (Bahnhofsplatz 2, 80335 München). Mehr oder weniger schräg gegenüber dem McDonalds.

Edeka München Hauptbahnhof Lage

Der neue Markt ist voraussichtlich für den Start von 7-23 Uhr geöffnet – anders als der Düsseldorfer, der 24 Stunden geöffnet ist.

Sortiment – Edeka München Hbf

Das Sortiment des Nicht-Kiosk-Aber-Auch-Nicht-Supermarkt-Konzeptes ist funktional und auf das Wesentliche reduziert. Ein kleines Highlight ist die Salatbar, die noch nicht überall Standard ist.

Ihr findet die Artikel in einfacher Ausführung in folgenden Kategorien:

  • Salatbar
  • Gekühlte Getränke (sehr ausführliches Sortiment)
  • Spitituosen
  • verpackte Backwaren
  • Tabak und Zubehör
  • Diverse Nahrungsmittel in limitierter Markenauswahl

Das EDEKA To Go Konzept am Münchener Hauptbahnhof

Mit seinem neuen Supermarkt-Konzept springt EDEKA auf einen Zug auf, den REWE mit seinem To-Go-Konzept bereits vor ein paar Jahren begonnen hat. Einkaufen ist für eine gestresste metropole Zielgruppe längst kein Event mehr, für das man 1,5 Stunden am Abend einplant. Das neue Konzept bietet die Basics, die man unter der Woche benötigt und genügend Nahrungsmittel um nicht jeden Tag im Restaurant oder beim Imbiss an der Ecke zu enden – eine Domäne, die am Münchener Bahnhof z.B. von McDonalds, Rubenbauer, Burger King und anderen dominiert wird.

Der Hauptbahnhof München ist hier ein außerordentlich vielversprechender Markt. Die restriktiven Laden-Öffnungszeiten des Freistaates Bayern stellten bis vor kurzem sicher, dass man in München nach 20 Uhr flächendeckend vor geschlossenen Supermarkt-Türen stand. Entsprechend sind Konzepte, die diese Öffnungszeiten strecken oder umgehen können deutlich profitabler als in anderen Städten, wo es Öffnungszeiten von normalen Supermärkten bis 24 Uhr oder eine ausgeprägte Büdchen-Kultur gibt.

Wie schnell es EDEKA erlaubt sein wird, sein Konzept weiter auszubauen, bleibt abzuwarten. Häufig hemmen vor allem lange Mietverträge in Einrichtungen wie Bahnhöfen die Adaption neuer Konzepte. München könnte hier eine Ausnahme darstellen, da der Supermarkt vor kurzem in diesen Bereichen grund-renoviert wurde und EDEKA jetzt von den Konkursen der ersten Vermietungswelle profitieren könnte.

Das Verhältnis zur Konkurrenz von REWE ToGo im Münchener Hauptbahnhof

Edeka ist kein so genannter First-Mover mit seinem To-Go-Shop in München. Bereits vor 2 Jahren machte sich REWE mit einem REWE ToGo, den Bahnhof zu eigen als sie München mit einer 24-Stunden-Öffnungszeit in Aufruhe versetzten. Der Laden erschien in den vergangenen Jahren als wahre Gold-Grube: Der Laden, der lediglich 20 Meter von neuen EDEKA entfernt liegt, war Nahrungslieferant für Menschen in Anzügen nach 20 Uhr, Kaffee-Küche für das DB-Sicherheitsteam und an Sonntagen besser besucht als die Allianz-Arena.

Wie sich das Publikum in Zukunft zwischen den Märkten verteilen wird, bleibt abzuwarten. Die Sortimente sind sehr ähnlich. Aktuell sehen wir noch einen Vorteil beim REWE-Konzept, da dieses frisch aufgebackene Backwaren und warme Snacks wie Mettbrötchen und Hähnchen-Schenkel etc. anbieten.

Der Êdeka Laden eröffnet in München am 13. Oktober 2016 (13.10.2016)

Edeka München Hauptbahnhof Eröffnung 13.10.2016

1 Comment
  1. Reply
    Thomas 25. Dezember 2016 at 20:58

    In der selbst ernannten „Weltstadt“ mit Herz, erscheint es immer noch als Sensation, wenn ein Lebensmittelmarkt sich den Bedürfnissen der Verbraucher anpasst… Wilkommen im „Freistaat“!

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: